LOUNGE - Free Template by www.temblo.com
L o u n g e
Roundup

Seit der Bekanntgabe der Noten letzten Mittwoch ist nicht sonderlich viel passiert, bis vielleicht auf den Abiball letzten Samstag. Der war auf jeden Fall besser als erwartet; ich hatte es mir wesentlich langweiliger vorgestellt. Alex und ich tanzten Jive (können wir ganz gut). Beim zweiten Mal positionierte sich allerdings ein anderes Paar neben uns, die den Jive nahezu in Perfektion beherrschten und uns somit die Show stahlen... c'est la vie. Aber ich kannte die noch nicht mal... . T., mein Deutschlehrer, lud unseren LK für den kommenden Freitag zu sich nachhause ein und Maggie, die Stufenkoordiniererin, bekam 120 rote Rosen.
Da ich selbst ja jetzt wirklich schulisch frei bin, hab ich den ganzen Tag eigentlich nichts zu tun. Lese, höre Musik, schlafe, bin verdienter Maßen faul (hab mich seit dem Abiball nicht mehr rasiert und es fängt an zu kratzen).

soLong, till
6.6.07 12:05


Der Countdown läuft

Noch 6 Tage, bis ich offiziell kein Schüler mehr bin. Denn am Samstag ist die Zeugnisausgabe, abends noch die Abiparty in der Turbinenhalle und dann ist endgültig finito.
Das abschließende Kurstreffen bei Deutschmeister T. war lustig. Der hat tatsächlich Whiskey mit uns getrunken (er tischte ein ganzes Sortiment an Sorten auf, von denen die jüngste 12 Jahre alt war).
Sonntag wurde Ines 18, feierte also am Samstagabend rein. Die Feier war wirklich ziemlich gut. Gute Mischung aus bekannten und unbekannten Menschen und lediglich eine Schnapsleiche (für nen 18. ist das ja keine schlechte Bilanz^^).
Gestern haben wir uns dann auch noch beim Timmi getroffen, um die ganzen Hurricane Formalitäten abzuklären und das Zelt vom letzten Mal sauber zu machen (das war soo dreckig... wir brauchten einen Hochdruckreiniger..). Ich habe für dieses Jahr für mich beschlossen, keinen ganzen Tag mehr vor einer einzigen Bühne in der Hitze zu stehen (letztes Mal machten wir das am Samstag so. um 14 Uhr zu den Kooks und dann bis Mando Diao nicht mehr von der Stelle weggegangen, war direkt am ersten Wellenbrecher) und mich generell nicht mehr so weit vorne aufzuhalten, nachdem mir JJ letztes Jahr bei Mando Diao gefühlte dreimal das Leben rettete. Diesmal lassen wir das vieeel gemütlicher angehen, fahren auch mit fünf Leuten in zwei Autos und nicht wieder in einem einzigen altersschwachen Mitsubishi.

SoLong, till
11.6.07 12:22


Donnerstag und so

Langsam gewöhne ich mich an das freie Leben. Stand um 10 auf und fand auf dem Frühstückstisch frisch gekochten Kaffee, Brötchen und einen Zettel, der besagte, dass Stiefmutter und Schwester beide auf irgendeinem Abschlussausflug (wenn ich mit dem Gymnasium fertig bin, fängt meine Schwester da an. Fliegender Wechsel) von der Grundschule sind und erst heute am späten Nachmittag wiederkommen. Frühstückte, ging mit dem Hund raus und mähte dann den Rasen. Dann trank ich noch mehr Kaffee und las zum Xten Mal die Adrian Mole Diaries von Sue Townsend (leider schon wieder der letzte Band...). Sowas will ich auch mal schreiben. Heute Abend wollen ein paar von den anderen im Extrablatt Cocktails trinken gehen, aber ich weiß noch nicht, ob ich wirklich Lust dazu habe.
Morgen dann Grundschulabschiedsfest von Schwester mit Grillen und so. Danach Verabredung mit Alexandra, wahrscheinlich Kino. Und Samstag dann der ganze offizielle Zeugnis Tam Tam. Erst Gottesdienst, dann Zeugnisverleihung, anschließend Essen gehen und abends die große Abifete.
Und dann am Sonntagabend nach Köln, denn da spielen TOMTE umsonst. Das lassen Felix und ich uns natürlich nicht entgehen. Carsten ist auch dabei, wenn wir noch zwei weitere Leute finden, lohnt sich das NRW Ticket und wir kommen stressfrei mit dem Zug hin. Mit dem Auto nach Köln rein muss ich mir nicht umbedingt geben, dass hat vor und nach dem Patrick Wolf Konzert im Gebäude 9 meine Nerven schon arg strapaziert.

SoLong, till
14.6.07 13:18


dies und das

Schule ist nun endgültig aus. Samstag war die offizielle Verabschiedung mit langweiligem Gottesdienst, Zeugnisausgabe in der Aula mit vieeeeelen Rednern (Big Boss Direx, Schulpflegschaft, Förderverein, Bürgermeister, ein Typ, der an meiner Schule vor 50 Jahren Abi gemacht hat und unserer Stufenkoordinatorin. Der Bürgermeister hatte einen Ton drauf, als ob er gerade aus der Kaserne gekommen wäre...) und anschließendem Sektempfang. Der Sektempfang war am besten. Traf dort Frau K., die ich in der 11. in Deutsch hatte, und die eigentlich gerade in der Babypause ist, und unterhielt mich ein bischen mit ihr über den Kurs damals und Studium und so. Ich werde wohl nie vergessen, wie ich (wie alle anderen auch) in besagtem Kurs eine Romanvorstellung, und das auch noch als erster, halten sollte. Ich habe wirklich NICHTS dafür getan, mich an die Tafel gestellt und eine Stunde lang über mein Buch ("Schnee, der auf Zedern fällt", David Guterson, 1994) improvisiert. K. war sehr angetan und ich bekam eine 1.
Nach dem ganzen formellen Zeug gingen wir chinesisch essen.

Und am selben Abend stieg dann noch die große Abiparty in der Turbinenhalle. Die war echt geil! Alle waren da und so, aber irgendwie war's natürlich auch traurig, dass ich einen Großteil dieser super Stufe nicht mehr, oder zumindest nicht mehr annähernd so oft, sehen werde.

Sehr wenig Schlaf später fuhr ich dann mit Felix, Oli und Michael nach Köln, Tomte gucken. Super Konzert, Thees in Hochform, Simon von Sir Simon Battle hat Bass gespielt, aber um 10 war Schluss, wegen Ordnungsamt. Blöd war nur der Rückweg, der ewig dauerte, weil die jeweiligen Anschlüsse so bescheuert kamen (um kurz vor 12 waren wir in Essen, die S-Bahn nach Bottrop fuhr aber erst um 20 vor 1...). Aber wahrscheinlich alles stressfreier, als mit dem Auto nach Köln reinzufahren... .

Joa, und morgen nachmittag dann ab nach Scheeßel. Hurricane. Wie gesagt, ich hoffe, dass es diesmal eher gemütlicher wird. Aber das sollte klappen, ist soweit alles organisiert, haben ja mittlerweile fast Routine^^.

SoLong, wahrscheinlich bis Montag, till
20.6.07 19:37


Hurricane 2007...

...ist überlebt. Mit wenigen Worten lässt sich sagen: Es war nass, schlammig und kräftezehrend, aber die Bands waren gut. Und diesmal hatten wir Stühle, was, wenn man schonmal vier Tage nur auf dem Boden gesessen hat, einen enormen Luxus bedeutet. Naja, der Schlamm hat aber echt genervt... vor allem deshalb, weil man sich somit nirgendwo auf dem Festivalgelände hinsetzen konnte, weil wirklich ALLES verschlammt war (zumindest Samstag... und da standen wir NEUN Stunden....).
Aber, wie gesagt, die Bands haben einiges wieder wett gemacht. Highlights definitiv Arcade Fire (eeeeeendlich habe ich sie live gesehen... wunderbar... und sie haben "Rebellion (Lies)" gespielt!), Bright Eyes (Conor ist ja sowieso super, hatte auch noch ne super Band, fast schon Orchester, dabei. aber die langen Haare und der Anzug stehen ihm nicht...) und The Good, The Bad & The Queen (diese neue Damon Albarn Sache mit dem The Clash Bassisten. Ich muss ja zu meiner großen Schande gestehen, vorher noch nichts davon gehört zu haben, aber ich fühlte mich direkt zuhause... auf eine wunderbare Weise intimes Konzert... wirklich super. Und weil auf der anderen Bühne die Beastie Boys gespielt haben, waren auch nicht soo viele Leute da^^).
Alles in allem kann man sagen, dass unsere Planung dieses Mal viel besser war (hatten ja auch zwei Autos und nicht nur eins), und es sehr entspannt geworden hätte sein können, wenn der blöde Regen und ergo der Schlamm nicht gewesen wäre. Naja. Mal gucken, ob ich nächstes Jahr nochmal fahre, die Zeit wird's zeigen.

SoLong, till
26.6.07 13:18


 [eine Seite weiter]
"Morgens früh lief ich hinaus
Das Gras war feucht vom frischen Tau
Ich schaute und war voller Glück
Verrückt, denn alles stimmt genau"

-Dirk von Lowtzow
L o u n g e
V I P - L o u n g e
L i n k s
S u c h e
Google
Gratis bloggen bei
myblog.de

© 2007 by Autor/in. All rights reserved.


© 2007 Free Template by www.temblo.com. Design by Creative Level.net - All rights reserved.