LOUNGE - Free Template by www.temblo.com
L o u n g e
Abi und so...

Schon wieder so lange nicht gebloggt, aber diesmal mit Entschuldigung. Schule, was auch sonst? Mitlerweile liegt uns jeder Lehrer mit der selben Leier in den Ohren, ob wir denn auch alle schon sch?n angefangen haben f?rs Abi zu lernen. Der Preu?e ging gestern in Deutsch durch die Reihen und stellte Stichfragen zu s?mtlichen behandelten Epochen und Autoren (die gemeinste war: "Rilke. Wann geboren, wann gestorben?"... hallo?! Von Rilke haben wir in den letzten zwei Jahren genau EIN Gedicht gemacht...). Naja, die Resonanz war dementsprechend miserabel. Ich kann immerhin mit stolz von mir behaupten, zu jeder Epoche irgendwas h?tte erz?hlen k?nnen, ob das f?rs Abi gereicht h?tte, sei mal au?er Frage gestellt... . Deutsch ist im Moment sowieso so ein Thema... Anfang der 13 haben wir die ganze Zeit Sprachtheorie gemacht (beurk! "... und au?erdem finde ich Theoriediskussionen bisweilen erm?dent.", um mal kurz Frank Goosen zu zitieren), dann "der Vorleser", von Schlink. Das war zwar ganz kurzweilig, aber irgendwie relativ durchschaubar, nichts f?r einen LK, wie ich finde. Aber das Zentralabitur will es so... . Den Vorleser haben wir deshalb auch in Rekordtempo (drei Doppelstunden oder so) abgehandelt und machen als n?chstes die "Dreigroschenoper" von Brecht. Das wird bestimmt kuhl, ich mag Brecht. Wohl einer der besten deutschen Dichter. Der beste war Heinrich Heine. Der wusste, wo es lang geht. Heine war ein Rebell "Ein neues Lied, ein besseres Lied, / O Freunde, will ich euch dichten! / Wir wollen hier auf Erden schon / das Himmelreich errichten.". Oh ja, einer der ganz ganz gro?en.

In Englisch ist das Thema nicht ganz so toll. Shakespear's "Macbeth", und das ist zum kotzen. Shakespear war kein Rebell. Und au?erdem ist das, was sich da englische Sprache nennt, keinesfalls vorhanden. Das ist vielleicht irgendwas anderes, aber sicher kein Englisch. Trotzdem muss ich mir gleich noch den Monolog von Lady Macbeth in der f?nften Szene im ersten Akt vergegenw?rtigen. Hart, aber wahr.

Im Wohnzimmer ?bt meine kleine Schwester ?brigens gerade mit ihrem Keyboardlehrer fr?hlich Weihnachtslieder. Bald ist es also wieder soweit... . Das beste an der Weihnachtszeit sind Pl?tzchen und Gl?hwein. Und vielleicht die Adventabende, wenn mal sowas wie Harmonie in unsere komische Gesellschaft einkehrt.

bis dann (hoffentlich wieder regelm??iger... ich versuch dran zu arbeiten), till
7.11.06 16:57


Hockey und so

Ja, Hockey. Machen wir jetzt in Sport, und das geht verdammt auf den R?cken, die ganze Zeit in geb?cktem Zustand diesem bescheuerten Ball hinterher zu rennen. Heute ist aber auch Kunst ausgefallen, was hei?t, dass ich doch tats?chlich vor Sport nochmal nach Hause konnte, um was zu essen (normalerweise bin ich den ganzen Mittwoch in der Schule).

Das war's dann auch eigentlich. Habe heute eigentlich ?berhaupt nix, wor?ber sich zu schreiben lohnt, aber ich will wieder etwas mehr regelm??igkeit in diesem Blog einf?hren. Ach, eins gibt's doch noch: gestern fand ich im Internet diesen tollen Schweden Button:swedish.

so Long, till
8.11.06 19:01


Heute...

...ist Donnerstag, ergo ist morgen Freitag, was hei?t, dass schon fast Wochenende ist. Und danach die Woche geht auch schon wieder das ganze Klausuren-Gewabbel los. Dieses mal startet es mit Englisch, wie schon gesagt, dem bl?den Macbeth von Old Shakespeare. Davon musste ich heute ein sogenanntes "reading log" (quasi eine Zusammenfassung), was mich die Zeit von zweimal "Yours to keep" von Albert Hammond Junior und einmal "Funeral" von Arcade Fire kostete.

Naja, morgen dann wie gesagt Wochende. Freitagabend mit alle Mann ins Brauhaus und f?r Samstag Abend hab ich Alexandra, Ines, Janini und Marius zum Essen eingeladen. Ich werde "Gulasch in Tomaten-Kr?utersauce auf Nudelbett" kochen (okay... den Namen hab ich mir grad ausgedacht...). Dazu werden wir bestimmt sehr viel Rotwein trinken. Ich denke ma, dass wird ein ganz netter Abend werden.

Sonst war ich heute allerdings auch nicht faul, und habe schonmal damit angefangen, mich mit diversen Universit?ten, Studieng?ngen und sowas besch?ftigt. Die Uni in Marburg w?re vielleicht was f?r mich. Da k?nnte ich den Bachelor Studiengang in Germanistik mit Fokus auf Literaturwissenschaft machen. Dann w?re ich irgendwann ein "Bachelor of Arts"... h?rst sich ja schonmal ganz nett an. Danach w?re auch noch das Master-Studium m?glich, also "Master of Arts"^^. Dar?ber muss allerdings nochmal gr?ndlich nachgedacht werden...

bis dann, till
9.11.06 20:03


das ich mal wieder...

mein Essen am Samstagabend ist ganz gut gelaufen (und der Rotweinkonsum auch...). Den Sonntag hab ich dann mit Aufr?umen und ein bisschen Schule verbracht... . Schule ist doof. Jetzt Freitag ist schon wieder Englisch LK Klausur (der bl?de Macbeth... oder McBeth, im Sch?lerjargon), und n?chste Woche dann volle drei (!!!) Klausuren. Dienstag Mathe, Donnerstag Bio und Freitag Deutsch LK (entweder der Vorleser von Schlink oder die Bettleroper von Gay (ja... der Kerl hei?t wirklich so...). ich glaube aber eher den Gay).

Samstagabend schau ich mir dann Lutz G?rner an, der in der Aula unserer bescheidenen Schule Heines Deutschland - Ein Winterm?rchen vorlesen, quasi interpretieren wird. Da verspreche mir relativ viel von, da, unserem Deutschlehrer zu Folge, dieser Lutz G?rner wohl ein ziemlich guter Rezitator sein soll. Man darf also gespannt sein. Aber das Winterm?rchen ist ja eh schon erste Sahne... .

Welches Buch auch erste Sahne ist (ohne jetzt von gro?em "literarischem" Wert zu sprechen, wie mein Deutschlehrer jetzt sagen w?rde) Die Sch?nheit der Chance - Tage mit Tomte auf Tour von Hilmar Bender (f?r alle, die die Buchstaben ?ber der Stadt LP als Limited Edition mit DVD haben: das ist der Typ, der mit Thees durch dessen Heimatort schlendert), das ich jetzt fast durch habe. Eigentlich habe ich neben den ganzen Schullekt?ren (Macbeth in Englisch, die Dreigroschenoper in Deutsch und Au revoir, les enfants in Franz?sisch) keine Zeit, anderes Zeug zu lesen, aber dieses Buch l?sst einen einfach nicht mehr los. Und au?erdem ist ja auch bald die Lesung, mit Thees als Akustik Begleitung, zu der ich mit dem Felix hinfahren werde (neuerdings hat der ?brigens auch nen F?hrerschein, also kann er ja dann fahren^^).

Das soll's dann auch mal wieder gewesen sein.

so Long, till
14.11.06 19:31


wawawawa...

...gerade 4 Stunden Englisch geschrieben und fertig (oder feddig, wie der Ruhrp?ttler sagt) wie nix. Wir hatten drei Monologe von Macbeth himself und durften damit dann das ?bliche durchexerzieren (was hei?t Analyse, Interpretation usw...). Danach hatte Frau J. dann noch die tolle Idee, anhand Lady Macbeths Freuds Triebtheorie erkl?ren zu lassen. In Englisch... naja... . Ich glaub zur Belohnung f?r diese 4 Stunden meines Lebens muss ich mir heute noch ne CD kaufen. Wahrscheinlich die Jarvis Cocker Solo LP, falls Karstadt die hat. Denke ich aber mal. Boa... meine H?nde zittern noch total, weil ich mir wegen der Klausur drei Dosen komprimiertes Koffeein (namens Nescaf? Express) reingezogen hab.

so Long, till
17.11.06 14:18


 [eine Seite weiter]
"Morgens früh lief ich hinaus
Das Gras war feucht vom frischen Tau
Ich schaute und war voller Glück
Verrückt, denn alles stimmt genau"

-Dirk von Lowtzow
L o u n g e
V I P - L o u n g e
L i n k s
S u c h e
Google
Gratis bloggen bei
myblog.de

© 2007 by Autor/in. All rights reserved.


© 2007 Free Template by www.temblo.com. Design by Creative Level.net - All rights reserved.